Kampala  Uganda

Kampala

Kampala ist die Hauptstadt von Uganda und hat etwa 1 300 000 Einwohner. Kampala ist das Verwaltungszentrum des Landes wie auch sein ökonomisches Zentrum und liegt einige Kilometer von Entebbe und vom Victoria See entfernt.

Kampala, Uganda

Das Klima ist moderat, denn die Stadt liegt auf etwa 1 200 m Höhe.
Kampala ist eine der wenigen Hauptstädte Afrikas, die nicht von einer Kolonialmacht gegründet wurde. Allerdings wuchs die Stadt um ein Fort herum, das 1890 für die British East Africa Company gebaut wurde.
Kampala bedeckt sieben Hügel, das Stadtzentrum beschränkt sich allerdings auf den Nakasero Hügel.

Kampala, Uganda

Im Jahre 1962 löste Kampala das direkt am Victoria See liegende Entebbe als Hauptstadt ab. Ein Teil Kampalas wurde jedoch nach dem Sturz des Diktators Idi Amin und dem folgenden Bürgerkrieg zerstört. Seit der Präsidentschaft von Museveni 1986 hat sich Kampala schnell erholt und zu einer dynamischen und geschäftstüchtigen Stadt entwickelt.

Kampala, Uganda

Einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt sind zwei zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbauten Kathedralen, die anglikanische Namirembe und die katholische Rubaga Kathedrale. Neben Sikh- und Hindutempeln befindet sich hier mit dem Haus der Andacht auch das einzige religiöse Bauwerk der Bahai in Afrika. Sehenswert ist auch die Kibuli Moschee.
Einige Kilometer außerhalb von Kampala befinden sich die Kasubi Tombs, die Gräber der Buganda Könige.

Ein abwechslungsreiches und farbenprächtiges Bild bietet der Nakasero Markt.
Auch das Uganda Museum u. a. mit seiner interessanten Sammlung von Musikinstrumenten ist einen Besuch wert.

Interessant zu Beobachten ist das Treiben am Busparkplatz. Man kann von einer Straße im Marktbereich auf den Busparkplatz hinunter blicken.

Landkarte

Kampala Landkarte

Bildergalerie
Landeanflug Verkehr Busbahnhof Busbahnhof Einkaufszentrum
Schneidereien Schneider Stadtbild Emin Pasha Hotel Grand Imperial Hotel