Hwange Nationalpark, Zimbabwe, Somalisa Camp, Little Makalolo, Makalolo Plains Cam, The Hide

Hwange Nationalpark Zimparks

Landkarte - Bildergalerie

Beschreibung:
Der Hwange Nationalpark gehört zu den bedeutendsten Nationalparks in Afrika. Er ist fast 15 000 Quadratkilometer groß, etwa so groß wie Schleswig-Holstein und liegt im Osten von Zimbabwe südlich der Hauptverbindungsstraße zwischen Bulawayo und Victoria Falls mit seinen weltbekannten Wasserfällen.

Gnus, Hwange Nationalpark, ZimbabweZum Vergrößern bitte anklicken

Benannt wurde der Hwange Nationalpark nach einem Häuptling des Volks der Nhanzwa namens Hwange, deren Siedlungsgebiet die Region bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts war, bis sie von den Ndebele vertrieben wurden.
Der Hwange Nationalpark ist eine vorwiegend ebene Savanne, die von einigen Waldgebieten, vor allem im Osten, wo es mehr Regen gibt, und spärlicher Vegetation bedeckt ist. Im Westen und Süden ist der Park sehr trocken, geht er hier doch in die Trockensavanne der Kalahari über. Tiefsandiger Boden und die Abwesenheit von Oberflächenwasser machten dieses Gebiet ungeeignet für landwirtschaftliche Nutzung.

Elefanten am Pool, Somalisa Camp, Hwange Nationalpark, Zimbabwe 

Somalisa Camp

Impalas, Hwange Nationalpark, Zimbabwe

Tiere:
Der Hwange Nationalpark ist Heimat von über 100 Säugetierarten sowie zahlreichen Vogel- und Reptilienspezies. Man spricht von etwa 400 Vogelarten. Hier sind eine große Anzahl an Elefanten und Büffel, Impalas, Kudus sowie andere Antilopenarten wie Rappenantilopen (sable antilope), Giraffen, Zebras, Wasserböcke und weitere Tierarten des südlichen Afrikas anzutreffen. Dazu gehören auch Raubtiere wie Löwen, Geparden, Leoparden und weitere kleine Katzen und Raubtiere.

Löwenrudel, Hwange Nationalpark, Zimbabwe
Über die genaue Anzahl der Tiere gibt es nur widersprüchliche Angaben. Die Schätzungen sind mit Vorsicht zu beurteilen, da viele Tiere bei ihren jahreszeitlichen Wanderungen den Park verlassen und die Grenze nach Botswana überqueren.

In der Sonderausgabe Nr. 21 von Getaway, April 2010, werden folgende Zahlen genannt:
- 108 Säugetierarten
- 400 Vogelarten, davon 50 Raubvögel
- 30.000 Elefanten.

Kudus, Hwange Nationalpark, Zimbabwe
Reisezeit:
Natürlich kann man wie in allen Nationalparks und Tierschutzgebieten das Wild am besten während der trockeneren Jahreszeit an den Wasserstellen beobachten. Empfehlenswert für eine Safari in den Hwange Nationalpark ist also der Winter in den Monaten Mai bis September.

Rappenantilopen, Hwange Nationalpark, Zimbabwe
Unterkünfte:
Für die Übernachtung im Hwange Nationalpark stehen privat geführte Camps und Parkcamps zur Verfügung. Wer in einem Privatcamp übernachtet, den erwarten ein sehr guter Komfort und Lodges mit echt afrikanischer Atmosphäre.

Hier finden Sie die Übersicht zu  Camps und Lodges  im und am Hwange Nationalpark.

Hier kommen Sie direkt zu folgenden Camps und Lodges:

 

Landkarte nach oben

Landkarte, Hwange Nationalpark, Zimbabwe
Landkarte Übersicht Nationalparks Zimbabwe

Bildergalerie nach oben
Pirschfahrt Wegweiser Büffelherde Elefantenfamilie Gabelracke
Giraffe Junger Löwe Krokodil Milchuhu Riesentrappe
Elefanten Senegal-Spornkuckuck Strauss mit Kücken Zebras Sonnenuntergang