Great Namibian Journey, Wilderness Safaris, Windhoek, Etoscha Nationalpark, Skelettküste, Skeleton Coast, Desert Rhino Camp, Damaraland Camp, Swakopmund, Walvis Bay, Walfischbucht, Sossusvlei, Kulala Desert Lodge

Great Namibian Journey - Detaillierter Reiseverlauf Wilderness Safaris

Wilderness Safaris - Windhoek - Etoscha Nationalpark - Skelettküste (Skeleton Coast) - Desert Rhino Camp - Damaraland Camp - Swakopmund -  Walvis Bay (Walfischbucht) - Sossusvlei - Kulala Desert Lodge

Great Namibian Journey, Wilderness Safaris, Windhoek, Etoscha Nationalpark, Skelettküste, Skeleton Coast, Desert Rhino Camp, Damaraland Camp, Swakopmund, Walvis Bay, Walfischbucht, Sossusvlei, Kulala Desert Lodge
  1. und 2. Tag: Windhoek -  Kulala Desert Lodge
Von Windhoek geht es um 9 Uhr auf dem Landweg ca. 380 km in das private Kulala Wilderness Reserve in der Nähe des Sossusvlei.

Das Kulala Wilderness Camp befindet sich im Herzen der Namib Wüste von Namibia in einem 21 000 Hektar großen privaten Schutzgebiet in der Nähe des berühmten Sossusvlei an einer zum Westen ausgerichteten Bergseite. Das Camp verfügt über 10 mit Ried gedeckte Zeltchalets, jedes mit eigenem Badezimmer mit Dusche, Veranda und Dachterrasse ausgestattet. Ventialtoren sind in den Chalets vorhanden. Das Wasser wird von einer Solaranlage erhitzt. Kieswege führen zum Hauptbereich des Camps mit Speisebereich, Bar, Rezeption und Swimming Pool. Der Hauptbereich besteht aus Holz und Zeltstoff mit einem Stroh gedeckten Dach. Zum Essen wird ein traditionelles 3-Gang-Menü serviert. Bei Dunkelheit beleuchten Laternen die Pfade zu den Zelten.

Kulala Desert Lodge, Sesriem, Namibia
Die Fauna ist interessant und drückt durch den Kontrast mit der lebens- feindlichen Umgebung eine hohe Dramatik aus. Anzutreffen sind Oryxantilope, Springbock und Strauß. Während Rundfahrten in der Dunkelheit sind im Scheinwerferlicht auch nachtaktive Tiere zu sehen wie Löffelhunde, Hasen, Erdwolf (Aardwolf) und mit etwas Glück die gefleckte Hyäne. Hier haben Sie auch die Möglichkeit, eine der riesigen Wanderdünen zu besteigen. Besonders eindrucksvolle Fotos der Namib entstehen bei Sonnenaufgang, wenn die Sonne die Dünen aprikosenfarben erstrahlen lässt. 
Zu den Aktivitäten gehören Pirschfahrten und Fußsafaris.
Auch Fahrten mit einem Quadbike, Ausritte und Ballonfahrten sind möglich, verursachen jedoch Zusatzkosten.
Eingeschlossen sind alle Mahlzeiten, Aktivitäten wie beschrieben, Wäschedienst und Getränke (außer Premium Importmarken)

3. und 4. Tag: Sossusvlei - SwakopmundHansa Hotel
Wir fliegen mit einem Kleinflugzeug zum Flugplatz von Swakopmund. Während des Flugs bieten sich Ihnen bestimmt (je nach Wetterlage) beeindruckende Ausblicke auf die Dünenlandschaften und die Küste. In Swakopmund wohnen Sie im Hansa Hotel.

Wilderness Safaris Flugzeug & Pilotin


International anerkannt und preisgekrönt bietet das Hansa Hotel einen entspannten und persönlichen Service. Das Hansa Hotel ist ein Ort der Verzauberung, wo das gesellschaftliche und private Leben der Gäste verschmelzen. Seit über 100 Jahren nun hat das Hansa Hotel - mitten in der Wüste - ruhmreiche sowie anspruchsvolle Gäste fasziniert und angezogen. Jedes Zimmer ist individuell dekoriert und ausgestattet mit Fußbodenheizung, Klimaanlage, 15-Kanal Fernsehen, Radio, Kaffee und Tee Anrichte und en-suite Bad/Dusche. Die hervorragende Küche gehört zweifelsfrei zu den besten in Namibia und ist bekannt für Wild- und Fischspezialitäten.

Dünenlandschaft bei Swakopmund, Namibia
Bootsausflug
Am 4. Tag unternehmen Sie (abhängig vom Wetter) einen Bootsausflug auf den Atlantik und genießen ein Mittagessen mit Meeresfrüchten und Fisch.
Der Tag beginnt um 09.00 Uhr mit der Bootsfahrt, während der Sie die Chance haben, Pelikane, Delfine und Robben zu sehen, vielleicht sogar Wale und Schildkröten. Gegen 11.30 Uhr gehen Sie am Landungssteg von Pelican Point von Bord. Dort erwartet Sie Ihr Sandwich Harbour 4 x 4 Guide mit seinem Land Rover zur Fahrt ins Kuiseb Flussdelta, die Salzpfannen und die Feuchtgebiete nördlich der Lagune, wo Sie die Chance haben, die berühmten Flamingos zu sehen. Je nach Wetter und Tide geht die Fahrt direkt bis an den Rand der Lagune, einem der tierreichsten Feuchtgebiete im südlichen Afrika. Wenn die Gezeiten die Fahrt im Safarifahrzeug nicht zulassen sollten, haben Sie die Möglichkeit, die verbleibenden 4 bis 5 km zu Fuß zurückzulegen. Alternativ bietet sich an, die Lagune von einem der Aussichtspunkte aus zu sehen. Sie haben auf alle Fälle ausreichend Zeit, um zu fotografieren.
Unterwegs können Sie eine leichte Mahlzeit mit Snacks, Salat und Austern, die zu den besten weltweit zählen, sowie Sekt genießen.
Auf der Rückfahrt passieren Sie weitere riesige Sanddünen. Gegen 16.30 Uhr sind Sie zurück in Walvis Bay.
Eingeschlossen sind Übernachtung, Frühstück und ein Abendessen.
Nicht eingeschlossen ist das Abendessen am zweiten Abend.
Übernachtung: Hansa Hotel
 
5. und 6. Tag: Swakopmund - DamaralandDamaraland Camp

Es liegt heute eine ca. 280 km lange Strecke  auf der Straße vor Ihnen, die teilweise entlang der Skelettküste führt und um die 5 Stunden dauert. Die Skelettküste erhielt den Namen von den unzähligen gestrandeten Schiffen, deren Wrackteile zum Teil immer noch sichtbar sind.
Von hier geht es über das tierreiche Gebiet am Ugab Fluss und am Brandberg mit dem zweitgrößten Monolithen der Erde vorbei in das Damaraland. Bitte bedenken Sie, dass die Überlandfahrt eine Ganztagestour ist, um für die Highlights dieser faszinierenden Etappe im Nordwesten Namibias ausgiebig Zeit zu haben. Wir kommen in Gebiete, die schwer zugänglich sind, und unterstreichen damit die Einzigartigkeit dieser Expedition.
Das einmalige Damaraland Camp liegt weit abgelegen in einer harschen, aber unglaublich eindrucksvollen Landschaft und gilt als Namibias erfolgreichstes Ökotourismus Projekt. Es befindet sich an der nördlichen Seite des Huab River Valley und verfügt über insgesamt 10 komfortable, ca. 60 qm große Zeltchalets mit Rieddach und Zeltwänden. Von der eigenen Veranda aus kann man einen traumhaften Blick in das Tal und der umgebenden bergigen Landschaft genießen.Damaraland Camp, Namibia, Wilderness Safaris
Das Camp bietet ein einmaliges Erlebnis endloser 'nackter' Ebenen, alter Täler und rauer Berge. Der massige Brandberg, etwa 100 km weiter südlich gelegen, ist der Hintergrund dieser Landschaft, in der die fast täglichen Frühnebel die Lebensgrundlage für eine Vielfalt von Flora und Fauna bilden. Diese Nebel entstehen durch den Zusammenprall der kalten Strömung des Benguela Stroms, der aus dem Atlantik und der Antarktis kaltes Wasser und kalte Luft bringt, mit der Luft der warmen Landmasse entlang der Skelettküste. Der Huab Fluss selbst führt nur während der kurzen Regenzeit Wasser, das nur ganz selten durch die Sanddünen zum Meer durchbricht.
Eingeschlossen sind alle Mahlzeiten, Aktivitäten,  Wäschedienst und Getränke (außer Premium Importmarken)
Übernachtung mit Vollpension: Damaraland Camp

7. und 8. Tag: Desert Rhino Camp, Damaraland
Wir verlassen nach dem Frühstück das Damaraland Camp und fahren in das trockene Huab Flussbett, um nach Wüstenelefanten zu suchen, bevor wie in der eindrucksvollen Palmwag Konzession eintreffen.
Das Desert Rhino Camp unterhält Wilderness Safaris zusammen mit dem "Save the Rhino Trust" im Palmwag Konzessionsgebiet im nördlichen Damaraland. Das Gebiet ist über 450 000 Hektar groß.
Das Camp besteht aus 8 großen geräumigen Zelten mit angeschlossener Sanitäreinrichtung einschließlich einer "Buschdusche", die auf Wunsch mit heißem Wasser aufgefüllt wird.
Während eines Aufenthalts im Camp lernt man nicht nur ein fragiles Ökosystem kennen, sondern trägt direkt zum Erhalt des Landes und des Wildes bei. Im Schutzgebiet leben Hartmanns Bergzebras, Giraffen, Oryxantilopen, Springböcke und Kudus. Außerdem gibt es hier die größte Raubtierpopulation außerhalb des Etoscha Nationalparks mit Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen.
Auch eine reichhaltige und abwechslungsreiche Vogelwelt ist vorhanden. Vor allem aber ist das Konzessionsgebiet Lebensraum von an die Wüste angepassten Spitzmaulnashörnern und Wüstenelefanten.
Eingeschlossen sind alle Mahlzeiten, Aktivitäten wie beschrieben, Wäschedienst und Getränke (außer Premium Importmarken)
Übernachtung mit Vollpension:  Desert Rhino Camp

Desert Rhino Camp, Namibia, Wilderness Safaris

9., 10. und 11. Tag: Damaraland - Etoscha Nationalpark - Ongava Tented Camp
Wir verlassen Palmwag in östlicher Richtung und unternehmen eine ausgedehnte Tierbeobachtungsfahrt. Daran schließt sich eine Überlandfahrt von ca. 350 km an, deren Ziel die Ongava Konzession am Etoscha Nationalpark ist. Je nach Fotostopps dauert die Fahrt etwa 6 Stunden.
Das Ongava Tented Camp liegt im Ongava Game Reserve / Tierschutzgebiet an der südlichen Grenze des Etoscha Nationalparks und ist ein kleines, traditionelles Camp mit Zelten im ostafrikanischen Stil. Jedes Zelt hat eine Doppeltür, so dass man eine ungehinderte Sicht auf den Busch und das Wasserloch vor dem Camp hat, und eine überdachte Veranda. Natürlich hat jedes Zelt ein Ried gedecktes Bad mit WC und eine Außendusche.

Ongava Tented Camp, Etoscha Nationalpark, Namibia, Wilderness Safaris
Der Vormittag wird normalerweise im Etoscha Nationalpark verbracht. Zum Mittagessen sind Sie dann wieder zurück im Camp. Nach dem Nachmittagstee geht es hinaus in das Ongava Tierschutzgebiet zur Erkundung von Flora und Fauna. Zur Wahl stehen Tracking von Nashörnern zu Fuß, ganztägige Ausflüge in den Nationalpark, nächtliche Tierbeobachtungsfahrten im Schutzgebiet und Beobachtung von Tieren aus einem Unterstand von Ongava.
Eingeschlossen sind alle Mahlzeiten, Aktivitäten wie beschrieben, Wäschedienst und Getränke (außer Premium Importmarken)
Übernachtung mit Vollpension: Ongava Tented Camp

12. Tag:  Flug Etoscha Nationalpark – Windhoek  Mit dem Kleinflugzeug geht es zurück nach Windhoek, wo Ihre Abenteuerreise endet.

Bildergalerie nach oben
Damaraland Camp Damaraland Camp - Zelt Desert Rhino Camp Desert Rhino Camp - Zelt Dünenlandschaft
Elefanten - Etoscha Nationalpark Gepard - Cheetah Landschaft -  Sossuvlei Region und Meer Löwen im Etoscha Nationalpark Nashörner im Damaraland
Pirschfahrt Sossusvlei Dünen