Goegap Nature Reserve  bei Springbok – Northern Cape Province

Goegap Nature Reserve

bei Springbok – Northern Cape Province

Das Goegap Nature Reserve liegt etwa 15 km östlich von Springbok und ist ungefähr 16.000 Hektar groß. Der Name Goegap leitet sich vom Namawort für „Wasserloch“ ab und wird [gutschap] gesprochen. Die Nama, auch Namaqua genannt, sind ein Volk, das in Zentralnamibia und im nach ihnen benannten Namaqualand lebt.

Ein Besuch lohnt sich besonders während der Blumenblüte im Namaqualand von etwa bis September. Dann verwandeln rund 600 verschieden Pflanzenarten, von denen die meisten zu der Gruppe der Sukkulenten gehören, die Landschaft in ein überwältigendes Blumenparadies. Das Namaqualand gehört zu den trockensten Regionen in Südafrika, in dem nur zwischen 80 und 160 mm Regen pro Jahr fallen. Und diese Niederschläge sind die Voraussetzung für die Blumenpracht. Im Winter kann es hier Frost geben, tagsüber  sind es zwischen 10 und 25 Grad, im Sommer können die Temperaturen auf über 40 Grad Celsius steigen.

Außerdem bietet das Schutzgebiet Lebensraum für zahlreiche Vogelarten, Springböcke, Onyx-Antilopen, Schabrackenschakale und Zebras, außerdem Klippsüringeer, Ducker, Strauße und 26 Reptilienarten.

Informationen zu Flora und Fauna im Goegap Nature Reserve findet der Besucher im Informationszentrum Hester Malan Wild Flower Garden.

Hier sind die in der näheren und weiteren Umgebung vorkommenden Sukkulenten wie in einem Garten angepflanzt und mit Namensschildern versehen. Auf dem davorliegenden Parkplatz starten die Wanderwege mit einer Länge von vier bis zwölf Kilometern. Es gibt eine Broschüre und eine Liste der nummerierten Pflanzen, so kann man sich ausgezeichnet über die Flora des Parks informieren. Beim Besucherzentrum liegt ein kleiner Köcherbaumwald und an der Straße dahinter gibt es überdachte Picknickplätze.

Erkunden kann man das Schutzgebiet auf  einem auch für normale PKW geeignete Rundweg (Tourist Drive ~13 km); außerdem gibt es Strecken für Allradfahrzeuge. In der Blütezeit gibt es auch eine dreistündige geführte Tour.

. nach oben