Glossar · Lexikon

Wissenswertes & Interessantes

Glossar

Kommensalismus - Commensalism

Kommensalismus ist eine symbiotische Beziehung zwischen Organismen, in der der Organismus A von Organismus B profitiert, ohne dem anderen zu schaden.

Wenn beide Organismen profitieren, spricht man von Mutualismus (eng. mutualism).

Wenn ein Organismus profitiert, der andere Schaden nimmt, spricht man von Parasitismus (engl. parasitism).

Die Bezeichnung "Kommensalismus" kommt vom lateinischen "cum mensa" (wörtlich cum = mit, mensa =  Tisch), d. h. das Teilen der Nahrung.

Ein Beispiel für Kommensalismus ist die Beziehung zwischen Vögeln, die einer Herde Büffel folgen. Die Büffel scheuchen beim Laufen und Fressen Insekten vom Boden auf. Die den Büffeln folgenden Vögel fressen die Insekten und kommen  so leicht an Beute.
Auch aus der Pflanzenwelt sind zahlreiche kommensalische Beziehungen bekannt.