Erdwolf - Aardwolf Tiere Afrikas Säugetiere Vögel Wale

Erdwolf - Aardwolf

Erdwolf
Engl. Aardwolf
Proteles cristatus
Gesamtlänge 84-100 cm; Schwanzlänge 20-28 cm; Schulterhöhe 50 cm; Gewicht 6-11 kg

Beschreibung
Der Erdwolf ist ein mittelgroßes Raubtier mit von den Schultern zum Steiß abfallendem Rücken und ähnelt insofern der Hyäne, ist aber viel kleiner. Er ist im südlichen Afrika weit verbreitet, wo es offene Gebiete bevorzugt. Seine Verbreitung ist an die der Termiten gebunden, da es sich hauptsächlich von diesen Insekten ernährt.

Erdwolf Aardwolf Tswalu

Verhalten & Ernährung
Der Erdwolf ist ein nachtaktives Tier. Man sieht es auch in den frühen Morgenstunden, am späten Nachmittag und an bewölkten Tagen. Es lebt einzeln, paarweise oder in Familiengruppen.
Der Erdwolf ernährt sich fast ausschließlich von Termiten, gelegentlich auch andere Insekten. Die Eckzähne sind gut entwickelt, aber die Mahlzähne sind sehr klein und können Fleisch nicht zermahlen.

Fortpflanzung
Nach einer Tragzeit von etwa 60 Tagen werden 1 bis 4 Junge in einem Bau geboren. Die meisten Geburten finden zwischen Oktober und Februar statt, aber manchmal werden Junge auch zu einer anderen Jahreszeit geboren.