Daniela Ferschke im AST-Team von AST African Special Tours

Daniela Ferschke

Produktmanagerin Südliches Afrika, Jahrgang 1990
Seit 2015 bei African Special Tours

Bereiste Länder im Südlichen Afrika:

Südafrika, Namibia, Botswana, Zimbabwe

Bereits als Kind habe ich mit meinen Eltern schon viele Fernreisen unternommen. Schon damals war ich fasziniert von der Natur und den Kulturen der Länder und entdeckte somit schon früh meine Leidenschaft für Reisen und ferne Länder. Entsprechend stand für mich bereits im Jugendalter fest: Ich will in der Tourismusbranche arbeiten.

Bestärkt wurde dieser Wunsch durch einen längeren Auslandsaufenthalt in Kanada sowie ein Praktikum in der Reisebranche.

Nach dem Abitur habe ich dann eine Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau bei einem renommierten Reiseveranstalter für Erlebnis- und Studienreisen gemacht, die ich 2013 abgeschlossen habe. Anschließen habe ich dort für ein Jahr als Produktmanagerin-Assistentin in der Asien-Abteilung gearbeitet. Nach dem Jahr als Assistentin suchte ich jedoch eine neue Herausforderung und entschloss mich, meine Ausbildungsfirma zu verlassen.

Besondere Begeisterung bei meinen Reisen zeigte ich immer für die Natur und Tierwelt der Länder. Diese führte dann u.a. auch zu meiner Entscheidung bzw. Wunsch mich beruflich auf Afrika zu spezialisieren.

Ich denke, dass kaum ein anderes Land eine so große Fülle und Vielfalt an faszinierenden Landschaften und einer einzigartigen Tierwelt bietet wie der schwarze Kontinent.

Während einer Reise nach Südafrika im Jahr 2011 konnte ich mich bereits von einem Teil dieser Vielfältigkeit überzeugen. Mit Kapstadt habe ich meiner Meinung nach eine der schönsten Großstädte entdeckt und muss sagen, dass es für mich bis heute keine vergleichbare Stadt gibt. Die Atmosphäre und Lage ist einfach herrlich.

Obwohl ich nur einen kleinen Teil von Südafrika gesehen habe, war für mich schnell klar, dass ich zurückkomme, um noch mehr zu sehen.

Seit Januar 2015 betreue ich bei African Special Tours nun die Länder Namibia und Südafrika. Im März hatte ich dann das Glück nach Namibia zu reisen, um das Land hautnah kennen zu lernen

Die unglaubliche Weite und vor allem die Stille der Natur waren beeindruckend. Ebenso bin ich fasziniert von der facettenreichen Landschaft und der einzigartigen Tierwelt.

Immer noch überwältigt von den Eindrücken aus Namibia und infiziert mit dem berühmten Afrikafieber kann ich meine nächste Reise nach Afrika nun kaum abwarten.