Cousin Island, Seychellen

Cousin Island


Die nur knapp 30 ha große Insel Cousin - nicht zu verwechseln mit der Insel Cousine - ist in etwa eineinhalb Stunden mit dem Boot von Praslin aus zu erreichen. Von Mahé beträgt die Entfernung 44 km. Deshalb bietet es sich eher an, einen Besuch von Praslin oder La Digue aus zu unternehmen. 

Im Jahre 1968 erwarb der International Council for Bird Protection die Insel und machte sie zu einem Naturschutzgebiet. Sie ist ein Schutzgebiet für vom Aussterben bedrohte Vogelarten, so für den Seychellenrohrsänger und den Seychellenweber. 

Die Bemühungen, die einst von dichtem Laubwald bestandene, fast kreisrunde Insel wieder in ihren Urzustand zurückzuversetzen, waren so erfolgreich, dass heute wieder etliche Dutzend Land- und Seevogelarten brüten können. Die Insel hat außerdem einige wichtige Strände, auf den Meeresschildkröten ihre Eier ablegen.

Die beste Zeit für einen Besuch sind die Monate April und Mai, wenn Hunderttausende von Seevögeln auf der Insel brüten.

Eine Tour der Insel dauert zwischen einer und zwei Stunden. Touren, deren Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist, müssen von einem Guide geführt werden.