Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus im Norden von Sambia, bei Chingola

Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus

im Norden von Sambia, bei Chingola

Das Chimfunshi Wildlife Orphanage ist das größte Schimpansen Schutzgebiet weltweit. Es liegt im Norden Sambias westlich des Chimfunshi Nature Reserve an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo mitten in einer riesigen Busch- und Wiesen-Landschaft direkt am Kafue Fluss, 70 km nordwestlich der Stadt Chingola.

Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus

Im Norden des Landes ist der Bewuchs wesentlich dichter als im Süden: Lichte Waldgebiete wie die Miombo Woodlands sind hier charakteristisch und ein attraktives Reiseziel. Es gibt kein anderes Land, das einen intakteren Miombo-Wald hat als Sambia. Die weit auseinander stehenden Bäume haben sich der 5 bis 7 Monate dauernden Trockenzeit angepasst und werfen in dieser Zeit meist ihr Laub ab.

Beschreibung:
Im Chimfunshi Wildlife Orphanage leben gegenwärtig etwa 130 Schimpansen. Ihre Zahl ändert sich jedoch ständig durch heu hinzu kommende Tiere.  Chimfunshi  ist ein Zufluchtsort für verwaiste, verstoßene oder erkrankte Tiere, die dort aufgenommen, medizinisch versorgt, mit viel Liebe und Zuneigung gesund gepflegt und im Anschluss in eine Schimpansenfamilie integriert werden.

Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus

Vier Familienclans leben verteilt auf die vier Freigehege, die zwischen 19 und 77 Hektar groß sind; drei weitere Gruppen leben in der Auffangstation und warten auf die Fertigstellung größerer Freigehege. Jedes Freigehege verfügt über ein Gebäude mit mehreren geräumigen Käfigen, die ausschließlich für die täglichen Fütterungen (während derer die Schimpansen auch bezüglich ihres Gesundheitszustandes beobachtet werden) und wenn nötig für medizinische Untersuchungen genutzt werden.  Ansonsten leben und schlafen die Tiere ständig im Freien, obgleich die meisten Tiere nicht in der freien Wildnis aufgewachsen sind. Da Schimpansen in Sambia eigentlich nicht heimisch sind, ist eine Auswilderung, wie es in anderen Schimpansen-Auffangstationen versucht wird, nicht möglich. Dennoch ermöglicht das Waldgebiet, das dem normalen Lebensraum von Schimpansen entspricht, ein nahezu artgerechtes Leben.

Auf dem Chimfunshi-Gelände leben neben Schimpansen auch zahlreiche andere gerettete Tiere wie  Papageien, Antilopen, Eulen und Bussarde.

Sehr interessant sind auch die Informationen über Schimpansen, die Sie auf der Seite „News“ finden.

http://www.chimfunshi.de/category/news/

 

Soziale Projekte:
Chimfunshi verbindet den Tier- und Artenschutz mit sozialen Projekten und Bildungsprojekten. So bietet Chimfunshi 70 Familien (insgesamt rund 300 Bewohnern, davon 150 Kindern) Arbeit, Wohnung und medizinische Grundversorgung und unterhält darüber hinaus eine Schule für die rund 80 Kinder im schulfähigen Alter.
Die 60 Mitarbeiter, die den Betrieb des Orphanage gewährleisten, sind fest angestellt und wohnen in den fünf Dörfern, die sich auf dem Chimfunshi-Gelände befinden.

Besucher:
Das Chimfunshi Wildlife Orphanage ist kein touristisches Ziel – Besucher sind jedoch willkommen, solange sie sich in die Tagesabläufe einfügen, denn im Mittelpunkt steht das Wohl der Tiere.

Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus

Besucher können das Verhalten der Schimpansen in ihren Freigehegen beobachten, bei den Fütterungen durch die „Keeper“ zusehen und an sog. bush walks teilnehmen: diese sind weltweit einmalig, denn die Teilnehmer gehen mit einer kleinen Gruppe junger Schimpansen innerhalb eines der Freigehege spazieren und erleben die Menschenaffen somit hautnah.
Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten im Education Center (Zimmer für 1-10 Personen) sowie in zwei großen 20-Personen-Zelten auf dem Gelände.
Die Anreise für Selbstfahrer mit einem PKW nach Chimfunshi ist aufgrund des je nach Jahreszeiten  schlechten bis sehr schlechten Straßenzustandes recht schwierig. Wir empfehlen daher einen örtlichen Reiseveranstalter.

Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus

Weitere Informationen:
Ausführliche Informationen finden Sie auf der  deutschsprachigen Webseite des Chimfunshi Wildlife Orphanage.

Ebenfalls lesenswert ist ein Artikel der Freien Universität Berlin zum Projekt Chimfunshi.

Auch der in ihrem Sambia-Reiseführer von Ilona Hupe veröffentlichte Artikel ist sehr lesenswert. 

In Deutschland unterstützt Chimfunshi e.V. Deutschland das Projekt:

Chimfunshi Verein zum Schutz bedrohter Umwelt e.V.
Süderstraße 129
20537 Hamburg

Tel. +49-40-250 07 50
Fax +49-40-250 35 78

Hier können Sie sich über die Möglichkeit, die Arbeit des Vereins mit einer Spende zu unterstützen, informieren.

Chimfunshi Wildlife Orphanage – Schimpansen Waisenhaus

. nach oben