Cape St. Francis Coastal Resort Eastern Cape Gästehaus Gästehäuser B&B Camps Lodges Hotels Südafrika Urlaub Reise Tour Selbstfahrer Safari


Cape St. Francis Resort

Eastern Cape > Cape St. Francis


Das Cape St Francis Resort  & Livestyle Estate liegt an den warmen Wassern des Indischen Ozeans und verfügt über einen drei Kilometer langen wunderschönen Strand. Die Anlage befindet sich in Cape St. Francis, etwa 100 km westlich von Port Elizabeth.


Luftaufnahme, Cape St. Francis Coastal Resort, Beach Break, Cape St. Francis
Das Cape St. Francis Resort bietet drei Kategorien von Unterkünften:

Beach Break mit drei separaten Villen am Rande der Dünen und mit Blick auf den Strand von Cape St. Francis zwischen Seal und Shark Point Naturschutzgebiet.
12 geschmackvoll eingerichtete Zimmer mit eigenem Bad werden für Selbstversorger oder als B&B mit Frühstück angeboten. 6 der Zimmer blicken aufs Meer. Jede Villa hat einen sicheren Parkplatz, einen Swimming Pool und Garten mit Zugang zum Meer, Satellitenfernsehen und die für Selbstversorger notwendige Ausstattung wie Mikrowellenherd, Kühlschrank und Geschirrspülmaschine.

Beach Break Pool, Cape St. Francis Coastal Resort, Beach Break, Cape St. Francis
Die drei Villen sind folgendermaßen konfiguriert:
Beach Break - 5 Schlafzimmer mit eigenem Bad, 3 Doppel mit einem kompletten Bad, 2 Zimmer mit je 2 Einzelbetten und Bad nur mit Dusche.
Seagulls Song - 2 Doppelzimmer mit Meerblick und komplettem Bad, 2 Zimmer mit je 2 Einzelbetten und Bad nur mit Dusche.
Wave Warrior - 2 Doppelzimmer mit Meerblick und komplettem Bad, 2 Zimmer mit je 2 Einzelbetten und Bad nur mit Dusche.


The Club verfügt über Apartments mit 1 oder 2 Zimmern mit eigenem Bad für Selbstversorger. Die Apartments haben einen offenen Wohnraum/Schlafzimmer sowie eine Küche und eine private Veranda und Satellitenfernsehen und sind um einen Swimming Pool angeordnet.

Cape St. Francis Coastal Resort, Beach Break, Cape St. Francis
The Village mit traditionellen kapholländischen Cottages liegt in den Dünen von Cape St. Francis. Die Ried gedeckten Cottages haben zwischen 2 und 5 Schlafzimmer, jedes mit einem eigenen Bad. Sie sind für Selbstversorger, werden täglich gereinigt und sind mit einer voll eingerichteten Küche und Satellitenfernsehen ausgestattet und haben außerdem einen eigenen Garten.

Honeymoon Zimmer, Cape St. Francis Coastal Resort, Beach Break, Cape St. Francis
Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Cape St. Francis Resort.
Einen virtuellen Rundgang können Sie ebenfalls auf der Webseite des Cape St. Francis Resort unternehmen.

Aktivitäten in und am Cape St. Francis:

Fahrt im 4x4 Allradfahrzeug zum Shark Point
Tiefseefischen im Charterboot
Bootsfahrt zum Sonnenuntergang
vom Hafen aus
Golfen auf dem 18-Loch Golfplatz von St. Francis Bay, auf dem Gastspieler herzlich willkommen sind.
Tauchen, Surfen, Windsurfen, Angeln von den Felsen aus
Bungispringen
Tennis und Squash
Fahrten zu den Tierschutzgebieten Shamwari Game Reserve und Addo Elephant Nationalpark.

Cape St. Francis
Der Leuchtturm am Cape St. Frnacis markiert eine der "Ecken" der afrikanischen Küste. Er steht hier, um Schiffe vor den Riffen zu warnen, die hier unter Wasser etwa einen Kilometer weit ins Meer hinausgehen und eine große Gefahr für die Schifffahrt darstellten. Am Cape St. Francis ist der Schelfsockel Südafrikas am schmalsten, und da Seeleute dem Sockel folgten, um die Agulhas Strömung am besten auszunutzen, kamen sie hier immer wieder in große Gefahr, denn die Schiffe kamen zu nahe an die Küste. Eine ganze Reihe von Wracks zeugt von der feindlichen Küste.

Die Dünen des Sand River
Eine Wanderung entlang des Sand River kann zu jeder Jahreszeit empfohlen werden. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie vielleicht einen jeder bekannten und schönen "Crystal Pools". Das Wasser des Sand River fließt größtenteils unter der Erde und über den felsigen Untergrund, aber nach starken Regenfällen steigt der Wasserspiegel und formt kleine Seen im ansonsten trockenen Flussbett, jene "Crystal Pools". Wanderer werden gebeten, die zahlreichen archäologischen Fundstücke, die es hier gibt, nicht mit zu nehmen.

Der Cape St. Francis Leuchtturm

Bevor St. Francis Bay und Cape St. Francis sich entwickelten, betrachtete man den Leuchtturm als den einsamsten Ort in Afrika, der zudem nur mit Ochsengespannen oder mit dem Pferd erreichbar war. Heute ist es ein National Monument, das man leicht mit dem Fahrzeug oder zu Fuß erreichen kann. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich Montags, Mittwochs und Freitags von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Kouga - Geburtstätte des modernen Menschen
Das Kouga Gebiet wird als der Geburtsort des modernen Menschen bezeichnet. Die ältesten Spuren des Homo sapiens wurden in der Höhle des Klasies River, einige Kilometer westlich der Mündung des Tsitsikamma Flusses gefunden. Die 120 000 Jahre alten Funde sind mehr als 60 000 Jahre älter als die des Neandertalers, die in Europa gefunden wurden.
Das Cape St. Francis Resort bietet täglich 4x4 Strandfahrten zu archäologischen Stätten im Shark Point Nature Reserve an. Diese Stätten zeugen von der Anwesenheit der Khoikhoi und San Völker, die während der letzten 10 000 Jahre dieses Gebiet bewohnten.
Bootsausflüge
Das Unternehmen Kromme River Expeditions bietet Bootsfahrten in die Bucht an, während der Sie Vögel, Pinguine, Wale und Delfine sehen können. Da dieses Gebiet ein Schutzgebiet ist ("closed area"), dürfen sich die Boote nicht näher als 300 Meter den Walen nähern.

Surfen
Als in den sechziger Jahren ein Fotograf auf der ganzen Welt die perfekte Welle suchte, fand er sie schließlich in St. Francis Bay. Nach dem Fotografen Bruce Brown benannt heißen die Wellen heute "Bruce's Beauties", "Die Schönen von Bruce". Sie müssen nicht unbedingt selbst ein Surfer sein, um Wellen und Surfer bewundern zu können.

Das Irma Booyson Blumenschutzgebiet
Während der Entwicklung von Cape St. Francis überzeugte Irma Booyson ihren Mann, den damaligen Besitzer der Farm Ongegunde Vryheid, Land als Schutzgebiet für die Fynbos Vegetation auszuweisen. Die Irma Booyson Floral Reserve liegt in unmittelbarer Nähe des Cape St. Francis Resort. Ein Spaziergang ist allen Bewunderern der Fynbos Vegetation unbedingt zu empfehlen. Wegekarten und Pflanzenführer erhalten Sie an der Rezeption des Resorts.

Hier gelangen Sie auf die Website von Cape St. Francis Coastal Resort.