Camp Amalinda, Matobo Nationalpark, Zimbabwe

Camp Amalinda Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Matobo Nationalpark - Unesco World Heritage Site of Matobo Hills

Lage:
Camp Amalinda liegt etwa 45 km von Bulawayo entfernt in der einzigartigen Landschaft der Matobo Hills. Im Jahre 2010 wurde es zu einer der drei besten Safarilodges in Zimbabwe gewählt. 

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Unterkunft:
Camp Amalinda bietet seinen Gästen 9 individuell ausgestattete und mit einem Rieddach versehene Zimmer, die individuell in die Felsen gebaut sind. Jedes Zimmer verfügt über einen eigenen Badbereich.

Es gibt insgesamt drei Familienzimmer (Nr. 3,4 und 5), zwei Standardzimmer (Nr. 7 Twin Betten und 2) sowei drei Suiten (Nr. 8, 9 und 10). Für gehbehinderte Menschen ist nur das Zimmer Nr. 3 geeignet. 

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Einrichtungen:
Von der Lounge und dem Aufenthaltsbereich blickt man auf die Matobo Hills. Im offenen Speisebereich werden auch die Mahlzeiten serviert.
In einer gemütlichen kleinen Bibliothek befinden sich einige der klassischen Bücher über Afrika. Ruhe und Entspannung findet man ebenfalls im Schachzimmer. Weinliebhaber werden gerne den natürlichen Felskeller von Amalinda aufsuchen.

Sundowner und Abendessen kann man an einem warmen Lagerfeuer im offenen Boma genießen.

Das Camp verfügt auch über einen Swimming Pool mit Liegestühlen und Bar; von hier blickt man auf ein Wasserloch.

Im Camp Amalinda's Heritage Spa and Sauna führt eine ausgebildete Therapeutin Massagen, Pedikür-, Manikür- und Geishctsbehandlungen durch. 

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Aktivitäten:
Camp Amalinda bietet eine Reihe von Aktivitäten wie
- Rhino Tracking: Sie gehen mit einem Guide auf die Suche nach Breit- und Spitzmaulnashörnern. 

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

Camp Amalinda, Matobos Nationalpark, Simbabwe

- Besuch des Grabmals von Rhodes und der Ausichtspunkt „View of the World“, der einen grandiosen Blick über die Granitfelsen der Matobo Hills bietet. (Gebühr National Monuments & Museums)

- Besuch von San Bushmann-Zeichnungen in der Matobo Region. Die Zeichnungen sind nach Wanderungen von 2 km bis 7 km zu erreichen. Im Camp wählt man gerne die für Ihre Fitness am besten geeigneten Stätten aus.
- Besuch von echten Matabele Häusern, einer Einrichtung für Waisen, eine Grundschule und eine Erste-Hilfe-Station (rural clinic).

Camp Amalinda bietet zum ersten Mal in Zimbabwe die Möglichkeit, den Spuren von König Mzlikazi, dem berühmtesten Führer der Matabele, zu folgen. Dafür veranstaltet Camp Amalinda drei- und fünftägige Touren unter der Leitung des Archäologen Paul Hubbard, der Sie auf einer Zeitreise in die 80iger Jahre des 19. Jahrhunderts begleitet.

Kinder:
Die Matobo Hills sind ein Malaria freies Gebiet und somit auch für Kinder geeignet. Kinder sind herzlich willkommen.

Hier kommen Sie direkt auf die Webseite des Camp Amalinda im Motobos Nationalpark.
Zum Unesco Status finden Sie Informationen auf der UNESCO-Webseite.

Eindruck von Christl Nennstiel Mai 2014

Von diesem Camp bin ich total begeistert. Diese ungewöhnliche Architektur, dass sich die einzelnen Häuschen so der Landschaft anpassen, ist schon grandios. Auch im Inneren der Chalets ist alles der Begebenheit der Felsen angepasst und deshalb so außergewöhnlich. Man spürt überall die Liebe zum Detail. 

Das Amalinda Camp ist der ideale Ausgangspunkt zum Besuch der Matopos Hills und des Grabes von Cecil John Rhodes.

Da man so viel vom Camp Amalinda aus unternehmen kann, empfiehlt sich ein Aufenthalt von drei Nächten.

Bildergalerie nach oben
Hinweisschild zum Camp Amalinda Zimmer Nr. 4 Zimmer Nr. 4, Badezimmer Zimmer Nr. 3 Weg zum Pool
Pool Spa Zimmer Nr. 7 Anlage Bushman Nr. 8
Chalet Nr. 8, Toilette Chalet Nr. 9 Chalet Nr. 9, Brücke Chalet Nr. 10 Blick in den Speisebereich