Botswana Informationen Einreisebestimmungen Visum Reisepass Währung Zoll Beste-Reisezeit Botschaften Konsulate Gesundheit Sicherrheit

Beste Reisezeit für BotswanaRennender Elefant

Die empfehlenswerte Reisezeit ist in der Trockenzeit von Mai bis September. Dann sind die Tiere auf das Wasser an Wasserlöchern oder an Flüssen angewiesen und halten sich bevorzugt dort auf. Von November bis Dezember gibt es viele Jungtiere.
Im Winter kann es abends, nachts und in den frühen Morgenstunden recht kalt werden.

In der Regenzeit mit Platzregen und heftigen Gewitterschauern im Dezember bis März ist es sehr heiß, und das Wild ist über das ganze Land verteilt. In der Regenzeit sind zudem viele Camps im Okavango Delta geschlossen. Zu Details fragen Sie uns bitte.

Hier finden Sie das aktuelle Wetter und die Wettervorhersage für Botswana.

Klima

Kurz gefaßt:
Grundsätzlich ist Botswana das ganze Jahr zu bereisen. Die für Sie am besten geeignete Jahreszeit hängt von Ihren Reiseplänen im Land ab. Dennoch gibt es je nach Ihren Reisezielen einiges zu bedenken, wie z. B. die Frage, welche Camps im Okavango Delta Land- und / oder Wasseraktivitäten zu welcher Zeit anbieten.
Die tropischen Platzregen fallen in den Hochsommermonaten zwischen November und März. Die Vegetation wird dann grün und üppig. Es ist heiß und die Luftfeuchtigkeit ist hoch.
Ab April trocknet die Vegetation mit dem Ausbleiben des Regens langsam aus und es wird etwas kühler.
In den Wintermonaten Mai bis August ist es tagsüber angenehm warm mit blauem Himmel, nachts kühlt es sich jedoch ab. Ab Juni dörrt das Land aus und wird gelb. Die Tierbeobachtungsmöglichkeiten sind gut.
Ab September sind kaum noch Blätter auf den Bäumen. Sehr gute Reisezeit für Ornithologen aufgrund der Brutzeit. Frühling im Oktober. Die Regenzeit beginnt wieder im November mit kleinen Regengüssen, die Tierbeobachtungen sind ausgezeichnet, viele Säugetiere bekommen Ihren Nachwuchs.
Temperaturen, BotswanaDetailliert:
Man kann das Jahr in Botswana in 4 Jahreszeiten aufteilen, die sich natürlich etwas überschneiden.

Regenzeit
November bis März wird im allgemeinen "Green Season" oder "Emerald Season" genannt, denn die sommerlichen Regenfälle beginnen. Wenn Sie jedoch die Anzahl der durchschnittlichen Regentage in der Tabelle anschauen, sehen Sie, dass man eigentlich gar nicht von einer Regenzeit sprechen kann, noch nicht einmal im Okavango Delta, denn das erhält sein Wasser aus Angola.
Die Temperaturen liegen tagsüber immer noch bei etwa 30 bis 35 Grad, können während tropischer Regenfälle aber auf bis zu 15 bis 18 Grad sinken. Die Regenschauer sind im allgemeinen kurz und heftig, oftmals sind es spektakuläre Gewitterstürme. Für Vogelliebhaber und Kalahari Interessierte ist es die ideale Reisezeit.

Trockenzeit
Als Trockenzeit kann man den ganzen Rest des Jahres bezeichnen. Mit fortschreitender Trockenheit sind mehr und mehr Tiere gezwungen, an Wasserstellen und Flussläufe zu kommen, um ihren Durst zu löschen.

April und Mai in Botswana sind wunderschöne und angenehme Monate. Die Luft ist klar, die Landschaft ist immer noch saftig und grün. Die nächtlichen Temperaturen sinken langsam. Es herrscht perfektes Reisewetter mit warmen Tagen und kühleren Nächten.

Bitte beachten Sie, dass das Okavango Delta mildere Temperaturen, als die trockene Kalahari hat.

Juni bis August sind die kältesten Monate des Jahres. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 20 und 27 Grad, nachts und in den frühen Morgenstunden kann es bis auf 0 bis 8 Grad abkühlen. Dies sind die beliebtesten, aber auch teuersten Reisemonate für Botswana. Dafür gibt es verschiedenen Gründe. Hauptsächlich liegt es daran, dass die Okavangoflut ihren Höchststand erlebt, dies lockt viele Tiere in die Deltagegend. Zusätzlich wird die Landschaft trockener, was Tierbeobachtung einfacher macht. Auch ist dann in vielen Ländern Ferienzeit.
Für Europäer sind Temperaturen bis um die 8 Grad Celsius natürlich nicht gerade kalt. Wir haben jedoch durchaus morgens Bodentemperaturen von unter 0 Grad erlebt. Hinzukommt bei Tierbeobachtungsfahrten der kalte Wind auf offenen Safarifahrzeugen, so dass es sich dringend empfiehlt, auch wärmere Kleidung mitzunehmen (Handschuhe, Mütze, Schal).

Von September bis Oktober steigen die Temperaturen, die Landschaft wird trockener und die Konzentration der Tiere wird dichter. Viele bezeichnen diese Monate als die besten für Botswana, allerdings darf man die Hitze im Oktober nicht unterschätzen, tagsüber werden regel-
mässig 40 Grad erreicht, dies ist für viele Reisende zu hoch.