Basecamp Explorer

Basecamp Explorer

Das Unternehmen Basecamp Explorer wurde zu Beginn des Jahres 1998 gegründet und ist für touristische Aktivitäten in Norwegen, Kenya, Indien und Frankreich verantwortlich.

Basecamp Explorer richtet seinen Hauptaugenmerk auf verantwortlichen Ökotourismus, dem Schutz der Natur und der örtlichen Kultur.

Im Jahre 2009 gründete Basecamp Explorer zusammen mit 500 Masai Landbesitzern ein 20.000 Hektar großes Wildschutzgebiet Naboisho im Gebiet der Masai Mara in Kenya. Dieses Projekt zeichnet sich dadurch aus, dass jeder Landbesitzer eine Pacht erhält, die sich nach Größe seines Landes im Schutzgebiet berechnet. Außerdem entstehen etwa 200 Arbeitsplätze für Guides, Campmitarbeiter, Forscher und weitere Stellen. Ziel ist die Schaffung von fünf Öko-Camps, die nach den anspruchsvollsten Erfordernissen des Ökotourismus geleitet werden.

Basecamp Explorer hat bereits Gesundheits- und Erziehungsprogramme eingeleitet, in denen u. a. 100 Masai Mädchen den Zugang zu einer höheren Schulbildung und 115 Masai Frauen schließlich die Möglichkeit zu einem eigenen Einkommen im Rahmen des neuen Unternehmens Basecamp Masai erhalten sollen. Die Marke Basecamp Masai hat das Fair Trade Label von der Confederation of Fair Trade in Africa (COFTA) erhalten. Ein ähnliches Projekt läuft im Dorf Chandelao in India.