Kunden-Feeedback Rückmeldung: August 2014 – 3 Nächte Africa ON Foot Camp + 3 Nächte Umkumbe Safari Lodge

August 2014 – 3 Nächte Africa ON Foot Camp + 3 Nächte Umkumbe Safari Lodge

Hallo liebe Daniella,

als erstes erst einmal ganz, ganz herzlichen Dank für die wunderbar organisierte Reise und die für uns ausgesuchten Lodges.

Es war eine wirklich eindrucksvolle Reise und wir sind immer noch “zur Hälfte” in Afrika!

Es gefiel uns alles, das Land, die Ambiente, die Menschen dort und natürlich vor allem die Tiere. Es wird einem ganz seltsam , fast sentimental, zumute, wenn man all diese Tiere in freier Wildbahn sieht, statt im Zoo und hinter Gittern!
Africa On Foot Camp, Südafrika

Können Sie bitte dem ganzen Team von Africa On Foot ein herzlichstes Dankeschön und die allerliebsten Grüsse von uns auszurichten. Die ganze Staff, Patrick, Enoch und alle weiteren waren einfach wunderbar. Sie brachten uns alles so interessant herüber, dass wir wirklich ein tolles “Afrika” Gefühle bekamen und uns außerdem fast wie “zu Hause” fühlten, in einer gemütlichen und “kuscheligen” Atmosphäre und außerdem war es ganz toll, vormittags zu Fuss unterwegs zu sein. Das brachte doch mehr Abwechslung in das Ganze! Sie sollen alle dort so weitermachen, Sara und ich werden wiederkommen, das steht schon fest!

Umkumbe im Sabi Sand Reservat war auch toll, aber nach Africa On Foot irgendwie halt wie „irgendein 4* Hotel“. Auch hier sahen wir viele Tiere, nicht ganz soviele wie in “Africa on foot” , aber es waren auch tolle Unternehmungen. 2 Tage vor unserer Abreise buchten wir noch einen Tagesausflug in den Krüger Nationalpark und hier bekamen wir unsere “Löwen”, die einzigsten Tiere , die uns noch fehlten, zu sehen.

Zurück ging alles wie geplant, wir fuhren auch durch Dörfer und bekamen dadurch doch auch noch etwas von mehr von Afrika zu sehen (aber wir kamen ja ausschließlich nur für die Tiere!).

Übrigens machte   die Gegend Richtung Nelspruit so einen ganz anderen  Eindruck auf uns , viel grüner und mit Bergen!

Das zeigt, wie reizvoll die verschiedenen Gegenden von Südafrika sein müssen, das nächste Mal , werden wir auch diese besuchen.

Ach , und mit dem Service der SAA waren wir auch sehr, sehr zufrieden, es fehlte uns an nichts.

Viele, viele liebe Grüsse und Dankeschöns von Sara und mir

Sylvi
____________________________________________________________________

Tourverlauf

05.08.14 Nach Ankunft am Flughafen Hoedspruit um 11h20, AutoTransfer in das Klaserie Reservat (ca. 1 Stunde Fahrtzeit)

Africa on Foot Camp, 3 Übernachtungen/Vollpension + Aktivitäten

Africa on Foot Camp befindet sich im 60.000 Hektar großen Klaserie Private Nature Reserve, welches Teil des Greater Kruger National Park ist. Keine sichtbaren Zäune trennen das private Schutzgebiet vom berühmten Krüger Park. Das Camp besteht aus dem Haupthaus mit seiner gemütlichen Lounge und Bibliothek, dem Speisebereich wo nach alter SafariTradition alle Gäste gemeinsam die Mahlzeiten einnehmen und den verschiedenen Unterkünften. Außerdem gibt es natürlich das Boma, wo unter freiem Himmel am LagerFeuer gesessen werden kann. Africa on Foot bietet Ihnen ein einzigartige SafariErlebnis auf 24stündigen morgendliche Wanderungen (je nach Fitness der Gäste). Am Nachmittag erleben Sie den Busch vom offenen SafariFahrzeug aus.

08.08.14 11h00 AutoTransfer in das Sabi Sand Reservat (ca. 3 Stunden Fahrtzeit)

Umkumbe Safari Lodge, Sabi Sand Game Reserve, 3 Übernachtungen/Vollpension + Aktivitäten (Standard Chalet)

Ein afrikanisches Sprichwort besagt: „Europäer erfanden die Uhr, Afrikaner die Zeit.“ Getreu diesem Motto sollten die Gäste der Umkumbe Safari Lodge ihren Aufenthalt gestalten und die endlose Weite des afrikanischen Buschs erleben, die die Lodge umgibt. Sie befindet sich mitten im Sabi Sand Private Game Reserve, das direkt an den Krüger Nationalpark grenzt. Das Haupthaus der Umkumbe Lodge blickt über den Sand River. Da bei einer authentischen Safari das Erlebnis des traditionellen Boma nicht fehlen darf, wird das köstliche südafrikanische Abendessen am zischenden Feuer serviert, mit dem Klang der Natur als Beilage. Die meisten der Chalets verfügen über eine eigene kleine private Veranda mit Campingstühlen und wunderschönen Blick auf den Sand Fluss. Gäste können diese faszinierende Aussicht für ebenso faszinierende Sonnenuntergänge nutzen und so den Tag gemütlich und entspannt ausklingen lassen.