Apartheid Museum, Johannesburg

Apartheid Museum Apartheid Museum, Johannesburg

Northern Parkway & Gold Reef Road,
Ormonde, Johannesburg

Öffnungszeiten: Di - So 09.00 - 17.00 Uhr
Tel. +27 11 309 4700

Das 20001 eröffnete Apartheid Museum beschäftigt sich mit Texte, Fotografien, Ton- und Videoaufnahmen ausschließlich mit dem Thema Apartheid und gibt einen Einblick in die Grundlagen und die Geschichte der südafrikanischen Rassentrennung im 20. Jahrhundert.
Das Museum informiert über die Einteilung der Bevölkerung Südafrikas in "natives", "coloureds", "Asians" und "whites".  Um diese Trennung für Besucher unmittelbar erlebbar zu machen, werden Besucher nach dem Zufallsprinzip in Weiße und Nicht-Weiße eingeteilt und dürfen das Museum nur durch den ihrer Gruppe zugewiesenen Eingang betreten.

Apartheid Museum, Johannesburg

Filmaufnahmen zeigen z. B. auch die Niederschlagung des Schüleraufstandes in Soweto, dem South Western Township, von 1976.
Gegner der Rassentrennung und des weißen Regimes war der ANC, der South African Native National Congress, der wie auch die anderen kritischen Organisationen wie die United Democratic Front (UDF) oder der Gewerkschaftsverband COATU von der Apartheid-Regierung verfolgt und unterdrückt wurde.
Ab Ende 1989 leiteten  F W de Klerk und Nelson Mandela, der 1990 nach 27 Jahren Gefangenschaft frei gelassen wurde, das Ende der Apartheid ein, das die Wahlen von 1994 besiegelten.

Hier kommen Sie direkt zur Webseite des Apartheid Museums.

Das Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Vergnügungspark Gold Reef City, der sich mit der  Goldförderung in Südafrika beschäftigt.