Mit dem Allradwagen in den Süden - Hinweise

Arrangements vor und nach der Tour:

Unterkunft und Flughafentransfere vor und nach der Tour können auf Anfrage arrangiert werden.

Standardzimmer, IC Hotel (Antananarivo):
pro Person im Doppelzimmer, inkl. Frühstück ab 28 €
pro Person im Einzelzimmer, inkl. Frühstück ab 51 €

Flughafentransfere auf Anfrage mit Aufpreis


Abfahrt:

Ankunft in Antananarivo, der Hauptstadt von Madagaskar. Sie werden  vom Flughafen abgeholt und zu ihrem Hotel gefahren. Falls Sie schon vor Tag 1 ankommen sollten, können wir Ihnen eine Unterkunft arrangieren und Sie werden am Morgen des ersten Tages von Ihrem Hotel abgeholt. (Abholzeit wird bei Ankunft bestätigt).

Transport:

Der Transport erfolgt in einem Toyota Land Cruiser mit Allradantrieb oder einem ähnlichen Allradantrieb-Fahrzeug statt.

Unterkunft:

Sie werden in einfachen Hotels untergebracht. Bitte beachten Sie, dass Madagaskar noch ganz am Anfang steht, was Tourismus betrifft. Unterkünfte sind begrenzt, daher beachten Sie bitte, dass die Unterkünfte, die namentlich in der Tourbeschreibung genannt sind, nur Richtlinien sind und wir bei Verfügbarkeitsproblemen auf andere Unterkünfte desselben Standards ausweichen werden. Die von uns ausgesuchten Hotels sind einfach, aber sauber und beruhen auf Basisstandard.

Sonstige Ausgaben:

Unsere Kunden werden gebeten, genügend Geld mitzubringen, um Mittag-  und Abendessen sowie den Einkauf von Souvenirs und zusätzlichen Aktivitäten bezahlen zu können. Madagaskar’s Währung ist der Ariary. Euro ist die praktischste und bequemste Währung, um sie in die lokale Währung am Flughafen in Antananarivo umzutauschen. In den größeren Städten wie Tana, Fianarantsoa und Tulear gibt es Geldautomaten (ATM’s), um Geld abzuheben. Internationale Kreditkarten und Reiseschecks werden nur selten akzeptiert, jedoch werden Visa-Karten noch am meisten angenommen.

Erste Hilfe:

Unsere Reiseleiter sind in der Ersten Hilfe ausgebildet und alle Fahrzeuge sind mit einem medizinischen Notkasten ausgestattet. Präventive Malaria-Medizin sollte vor und während des Trips eingenommen werden. Auβerdem ist es ratsam, einen Arzt vor der Reise aufzusuchen.

Gepäck:

Maximal erlaubtes Gepäck im Flugzeug sind 20 kg. Bitte bringen Sie einen Rucksack oder eine weiche Reisetasche mit auf ihre Reise, keinen Koffer. Wir bitten Sie auβerdem nicht zu viel Kleidung mitzubringen, da es einen Wäschereiservice auf unserer Route gibt. Bitte richten Sie sich nach unseren Bestimmungen, da der Platz für Gepäck begrenzt ist.

Versicherung:

Jeder Reisende ist verpflichtet, eine Reiseversicherung für seine persönlichen Bedürfnisse, medizinische Kosten und persönlichen Besitz abzuschliessen. Diese muss vor der Abreise in Ihrem Heimatland arrangiert werden. Jenman African Safaris hat eine umfassende Haftpflichtversicherung.

Kleidung und Sonstiges:

  • Shorts    
  • Kamera    
  • Wanderschuhe
  • Leichte Hosen/Jeans    
  • Badebekleidung    
  • Sandalen
  • T-Shirts    
  • Sonnenhut    
  • Windjacke
  • Warme Kleidung    
  • langärmlige T-Shirts
  • Taschenlampe     
  • Wasserflasche
  • Ersatzbatterien    
  • Moskitoschutz    
  • UV- Schutz    
  • Trainingsanzug

Visa:

Sind bei der Ankunft am Flughafen in Madagaskar gegen eine Gebühr von etwa EUR 70,00 erhältlich.

Trinkgelder:

Falls Sie finden, dass die Crew oder die Guides sich gut um Sie gekümmert haben und Sie Ihre Dankbarkeit zeigen wollen, so ist ein Trinkgeld in Madagaskar gerne gesehen.

Hier ein paar Richtlinien:

  • Etwa 4 EUR am Tag (etwa 10.000 Ariary) für einen Reiseleiter oder Fahrer (pro Tag und eher pro Gruppen als pro Person)
  • Etwa 2 EUR ( etwa 5.000 Ariary) für einen Parkguide, abhängig von ihrer Zufriedenheit (pro Person)
  • Etwa 5% der Rechnung im Restaurant
  • Etwa 200 Ariary pro Gepäckstück pro Portier

Auch sollten Sie wissen, dass Euro-Münzen nicht in die lokale Währung umgetauscht werden können, daher wird Ihnen geraten, Trinkgelder in Ariary auszuhändigen.
Wir bitten Sie, Ihre Großzügigkeit auf Trinkgelder zu beschränken und keinen Menschen, die Sie darum bitten, einfach Geld zu geben da dies die Bettelei fördert.